Mainstraße 85                                 Neuss - Norf - Christengemeinde Neuss

Bibelvers des Monats 
Juli 2018




Säet Gerechtigkeit und erntet nach dem Maße der Liebe! Pflüget ein Neues, solange es Zeit ist, den HERRN zu suchen, bis er kommt und Gerechtigkeit über euch regnen lässt!               

  Hosea 10,12
 

Eigentlich eine Zumutung, dieser Text! Und dennoch hat Gott ihn so in die Bibel aufgenommen.

Er zeigt uns die Situation der zehn Stämme des Volkes Israel, das in Götzenanbetung, Unmoral sowie alle anderen denkbaren Ablehnungen ihres Gottes lebten. Die Botschaft der Propheten, das sind die Sprachrohre Gottes, wurden nicht ernst genommen, nicht gehört. Auch Hosea predigte Gottes kommende Strafe, rief zur Buße (Umkehr) auf, wurde aber auch abgelehnt. Das Ende vom Lied: der große Feind Assyrien überwältigte die zehn Stämme Israels und zerstörte das Land.

Ist das nicht auch auf uns übertragbar? Geht es uns Deutschen nicht wirklich zu gut? Wer oder was ist Gott, der Allmächtige für Dich und für mich? Wir verlassen uns doch lieber auf uns selbst oder auf das korrupte Geschehen in Regierung und Volk, jubeln, wenn Menschen wie z.B. Fußballer für unvorstellbare Summen „gekauft“ oder „verkauft“ werden. Was kann ein schrulliger Heimatfilm ohne Tote gegen einen knalligen Krimi noch ausrichten? Die Sexualisierung unserer Kinder bereits im Kindergarten oder durch entsprechende Werbeplakate an Bushaltestellen nimmt immer größere Ausmaße an.

Mitten in diese Situation hinein gibt Gott Seinen Propheten den Auftrag: säet Gerechtigkeit und erntet nach dem Maß der Liebe und der Gnade! Pflüget das steinhart gewordene Feld, unser Herz, macht es fertig für eine neue Einsaat. Hier wird ein kurzer Aufruf zur Treue eingefügt. Selbst inmitten einer Botschaft der Verurteilung und des Gerichtes hält Gott die Möglichkeit der Umkehr und des Segens offen. Wie schlimm es auch in meinem, in Deinem Leben aussehen mag: Noch ist es Zeit, unseren HERRN zu suchen!

Ja, bei aller Gerichtsandrohung lässt Gott Dich Seine Liebe spüren, nach dem Maß Seiner Liebe und Gnade! Seine Gnade ist Sein unverdientes, freiwilliges, aus Liebe geschehende Handeln des Allmächtigen Gottes, dass wir, Du und ich nur als Geschenk dankbar annehmen können.

Dieses Geschenk für Dich und für mich heißt JESUS CHRISTUS und ist der einzige Sohn des wahren Gottes im Himmel und auf Erden.  
                                                                                                                  SK